Die erhoehte Beckenkippung als Kompensationsmechanismus fuer eine reduzierte anterio-laterale Ueberdachung des Huefkopf

Die erhoehte Beckenkippung als Kompensationsmechanismus fuer eine reduzierte anterio-laterale Ueberdachung des Huefkopf. Eine morphologische 3D-CT Studie an normalen, FAI und dysplastischen Hueften Wassilew G, Müller M, Marcus W, Janz V, Heller M, Perka CF Fragestellung: Die acetabulaere Ueberdachung ist der entscheidende Parameter fuer die Funktion und Langlebigkeit des Hueftgelenks. Deswegen wurde die acetabulaere Ueberdachung des Hueftkopfes mittels 3D CT Modellen Read More …

Koinzidenz des extraartikulären Subspine- Impingements mit intraartikulärem Impingement am Hüftgelenk

Koinzidenz des extraartikulären Subspine- Impingements mit intraartikulärem Impingement am Hüftgelenk Krüger D, Scheel F, Haas NP, Perka CF, Schröder J   Fragestellung: Neben den bekannten intraartikulären Cam- und Pincer-Formen des femoroazetabulären Impingements (FAI) sind aktuell extraartikuläre Impingement-Formen am Hüftgelenk in den Fokus gerückt. Beim Subspine-Impingement kommt es zum mechanischen Konflikt zwischen einer hypertrophen Spina iliaca anterior inferior (SIAI) und dem Read More …

Therapieerfolg der chirurgischen Hüftluxation in der Behandlung des Femoroazetabulären Impingements im mittelfristigen Follow-up

Therapieerfolg der chirurgischen Hüftluxation in der Behandlung des Femoroazetabulären Impingements im mittelfristigen Follow-up Sitterlee F, Kirschbaum S, Wassilew G, Perka CF, Müller M   Fragestellung: Die chirurgische Hüftluxation ist eine operative Technik in der Behandlung des Femoroazetabulären Impingements (FAI). Die Vorteile bestehen in der kompletten Visualisierung des Hüftgelenks und der damit vollständigen Modulation der knöchernen Anbauten am Femur bzw. Azetabulum, Read More …

Validierung einer patientenorientierten Version des Beighton Scores zur Diagnose der Hyperlaxizität bei Patienten mit femoroacetabulärem Impingement

Validierung einer patientenorientierten Version des Beighton Scores zur Diagnose der Hyperlaxizität bei Patienten mit femoroacetabulärem Impingement Hatzung G, Müller A, Impellizzeri FM, Leunig M, Naal FD   Fragestellung: Es gibt Hinweise auf eine Assoziation zwischen Hyperlaxizität und vermehrten muskuloskelettalen Schmerzen sowie erhöhter Verletzungsanfälligkeit in der aktiven Population. Die Prävalenz der Hyperlaxizität bei Patienten mit femoroacetabulärem Impingement (FAI) und der Zusammenhang Read More …

Arthroskopische Behandlung von Knorpeldefekten des Hüftgelenkes mittels autologer matrixinduzierter Chondrogenese (AMIC)

Arthroskopische Behandlung von Knorpeldefekten des Hüftgelenkes mittels autologer matrixinduzierter Chondrogenese (AMIC) Thorey F, Budde S, Ezechieli M, Ettinger M   Fragestellung: Eine Vielzahl klinischer Studien haben den positiven Einfluss von autologematrixinduzierte Chondrogenese (AMIC) bei Knorpelläsionen beschrieben. Für den arthroskopischen Einsatz der AMIC am Hüftgelenk ist bisher keine Operationtechnik beschrieben. Daher wurden in dieser Kadaver Studie die Erreichbarkeit des Femurkopfes und Read More …

Arthroskopisch assistierte Mini-open-Operation über den anterioren Hüftzugang zur Behandlung des FAI

Arthroskopisch assistierte Mini-open-Operation über den anterioren Hüftzugang zur Behandlung des FAI: Erste Erfahrungen und Ergebnisse einer Multicenter Studie Ezechieli M, DeMeo F, Cardenas C, Cavalieri P, Windhagen H, Ribas M   Fragestellung: Die chirurgische Behandlung des femoroacetabulären Impigements (FAI) hat sich in den letzten Jahrzehnt aufgrund der zunehmend guten Ergebnissen zum Standard entwickelt. In den Neunzigern Begann die Behandlung über Read More …

Die mini-open Schenkelhalsmodulation als Therapieoption des femoroacetabulären Impingements im mittelfristigen Follow-up

Die mini-open Schenkelhalsmodulation als Therapieoption des femoroacetabulären Impingements im mittelfristigen Follow-up Kirschbaum S, Perka CF, Sitterlee F, Wassilew G, Müller M   Fragestellung: Das Femoroacetabuläre Impingement (FAI) bezeichnet einen schmerzhaften, zumeist knöchernen Kontakt zwischen Schenkelhals und Acetabulum aufgrund unphysiologischer, ossärer Anbauten des Schenkelhalses oder Pfannenrandes. Ein repetitives Impingement kann zur Schädigung von Labrum und Gelenkknorpel führen und stellt dadurch einen Read More …

Erreichbarkeit des Hüftgelenkes durch standardisierte arthroskopische Portale

Erreichbarkeit des Hüftgelenkes durch standardisierte arthroskopische Portale Thorey F, Ezechieli M, Ettinger M, Budde S   Fragestellung: Die Hüftarthroskopie hat sich als operative Technik in den letzten Jahren schnell entwickelt, so dass die wissenschaftlichen Untersuchung hinter diesem zügigen Fortschritt leicht zurückgeblieben sind. Ein fundamentaler Aspekt sind die Festlegung von anatomischen Arealen, die mittels des Hüftarthroskopie erreicht werden können. Ziel dieser Read More …

Der Stellenwert der primären Endoprothetik bei der Versorgung von Frakturen der proximalen Tibia

Der Stellenwert der primären Endoprothetik bei der Versorgung von Frakturen der proximalen Tibia Haufe T Fragestellung: Die elektive Knieendoprothetik bei primärer Gonarthrose ist im klinischen Alltag ein fester Bestandteil der Unfallchirurgie und Orthopädie. Hingegen sind Publikationen zur primären Endoprothetik bei komplexen Tibiakopffrakturen fast nicht zu finden. Nach wie vor gilt der Goldstandard der anatomischen Rekonstruktion mittels Osteosyntheseverfahren, jedoch ist gerade Read More …

Metaanalyse zur Bestimmung der Effektivität des arthroskopischen Gelenk-Debridements bei Gonarthrose

Metaanalyse zur Bestimmung der Effektivität des arthroskopischen Gelenk-Debridements bei Gonarthrose Spahn G, Klinger HM, Hofmann GO   Fragestellung: Ziel dieser Metaanalyse war es, den Wert des arthroskopischen Gelenkdebridements bei Gonarthrose in Bezug auf klinisches Outcome, Konversionsrate zur Endoprothese und Patientenselektion zu untersuchen. Methodik: Systematische Literaturrecherche in den Datenbanken Pubmed, Cochrane und EMBASE. Die Auswertung erfolgte mit dem Softwareprogramm Comprehensive Metaanalysis Read More …