Normalisierung des Gangbildes bei Patienten nach Knie-TEP durch Gangtraining auf dem Laufband

Normalisierung des Gangbildes bei Patienten nach Knie-TEP durch Gangtraining auf dem Laufband Jöllenbeck T, Pietschmann J   Fragestellung: Untersuchungen konnten zeigen, dass im Laufe der Rehabilitation zwar deutliche Fortschritte erzielt werden, das Gangbild aber nicht nur zum Ende der Reha, sondern auch Jahre später noch deutliche Defizite aufweist. Hiermit verbundene Fehlstellungen und Mehrbelastungen können sowohl die Statik wie auch contralaterale Read More …

Frühergebnisse eines Fast-Track-Behandlungskonzepts (Enhanced Recovery Programm)

Frühergebnisse eines Fast-Track-Behandlungskonzepts (Enhanced Recovery Programm) im Bereich der primären Hüft- und Knieendoprothetik an einem großen Patientenkollektiv Westphal KC, Hemme S, Baumann B   Fragestellung: Im Bereich der Hüft- und Knieendoprothetik haben in den letzten Jahren die Versorgungskonzepte der Fast-Track-Chirurgie deutlich an Bedeutung gewonnen. Im Detail geht es um die Optimierung der Prozesse des gesamten Behandlungspfades mit dem Ziel, die Read More …

Fast Track in der Knieendoprothetik: Schneller, besser, günstiger? Eine evidenzbasierte, systematische Literaturrecherche

Fast Track in der Knieendoprothetik: Schneller, besser, günstiger? Eine evidenzbasierte, systematische Literaturrecherche Quack V, Ippendorf A, Rath B, Arbab D, Nebelung S, Tingart M, Lüring C Fragestellung: Die demographische Entwicklung geht einher mit einer stetig ansteigenden Anzahl von Patienten mit Arthrose im Kniegelenk. In Deutschland werden jährlich mehr als 158.000 Kniegelenksendoprothesen implantiert, Tendenz steigend. Die Implantation einer Endoprothese ermöglicht den Read More …

Einfluss der Blutsperre auf die knöcherne Zementeindringtiefe und den Blutverlust in der Primärendoprothetik des Kniegelenkes

Einfluss der Blutsperre auf die knöcherne Zementeindringtiefe und den Blutverlust in der Primärendoprothetik des Kniegelenkes von Roth P, Pfitzner T, Voerkelius N, Mayr HO, Perka C, Hube R   Fragestellung: Die Verwendung der Blutsperre wird in der Knieendoprothetik kontrovers diskutiert. Um die Zementeindringtiefe in das knöcherne Lager zu verbessern werden die Maßgaben des „third-generation-cementing“ (Vakuum-mix, Jet-Lavage, Pressurization) empfohlen. Bisher wurde Read More …

Notwendigkeit intraartikulärer Wunddrainagen bei KTP – prospektiv randomisierte Studie

Notwendigkeit intraartikulärer Wunddrainagen bei KTP – prospektiv randomisierte Studie Hofmann UK, Gänsbauer S, Wülker N, Gesicki M   Fragestellung: Während im angloamerikanischen Raum bei der Implantation von bicondylären Oberflächenersatzprothesen am Kniegelenk (KTP) häufig auf die intraartikuläre Einlage von Wunddrainagen verzichtet wird, erfolgt diese im deutschsprachigen Raum weitgehend als Standardverfahren. Die bisherigen Empfehlungen in der wissenschaftlichen Literatur zu dieser Fragestellung sind Read More …

Schmerzkontrolle nach Knie-TEP : Lokalanästhesie im Vergleich zur Nervus femoralis Blockade

Schmerzkontrolle nach Knie-TEP : Lokalanästhesie im Vergleich zur Nervus femoralis Blockade Jenny JY, Diesinger Y, Antoni M   Fragestellung: Ziel dieser prospektiven Studie war es, zwei unterschiedliche Methoden zur Schmerzkontrolle nach Knie-TEP zu vergleichen: Lokalanästhesie im Vergleich zur Nervus femoralis Blockade. Die Hypothese war, dass Patienten in der Lokalanästhesie-Gruppe früher entlassen werden könnten. Methodik: Einhundert und zehn Patienten, die nacheinander Read More …

Peri- und intraartikuläre Anästhesie (PIA) vs. regionale Nervenblockade (RN) bei K-TEP

Peri- und intraartikuläre Anästhesie (PIA) vs. regionale Nervenblockade (RN) bei K-TEP – ein prospektiver randomisierter Vergleich Stathelis A, Köck F, Bauer G, Beckmann J   Fragestellung: Die K-TEP stellt ein weltweit etabliertes Verfahren in der orthopädischen Chirurgie dar. Bei der perioperativen Schmerzbehandlung ist in einigen orthopädischen Kliniken die Regionalanästhesie mittels N. femoralis-Blockade und N. ischiadicus-Blockade das etablierte Verfahren der Wahl. Read More …

Patientenerwartungen in der Endoprothetik – wie begegnen wir den Erwartungen?

Patientenerwartungen in der Endoprothetik – wie begegnen wir den Erwartungen? Koenen P, Schneider MM, Strohe M, Fröhlich M, Bouillon B, Bäthis H   Fragestellung: Die Berücksichtigung von Patientenerwartungen in der Behandlung hat in den letzten Jahren eine zunehmende Bedeutung erlangt. Die Erfüllung präoperativer Erwartungen kann mit einer erhöhten postoperativer Zufriedenheit assoziiert sein. Dementsprechend stellt das Verständnis der Erwartungen der Patienten Read More …

Klinisches Outcome nach isoliertem Inlaywechsel bei einliegender Knieendoprothese

Klinisches Outcome nach isoliertem Inlaywechsel bei einliegender Knieendoprothese Hoberg M, Brieske S, Franz A, Hahn F, Massig F, Rudert M   Fragestellung: Seit Einführung der modularen Knieendoprothesen besteht die Möglichkeit zum isolierten Wechsel des Polyethyleninlays bei regelrecht einliegender Prothese. Das klinische Outcome nach dieser Art der Wechseloperation ist bisher nur ganz vereinzelt untersucht worden. Die in der Literatur vorliegenden Ergebnisse Read More …

Early aseptic loosening of a mobile-bearing total knee replacement – a retrieval analysis

Early aseptic loosening of a mobile-bearing total knee replacement – a retrieval analysis Kutzner I, Høl PJ, Hallan G, Furnes O, Gøthesen Ø, Havelin L, Clauss M, Ellison P   Objective: The LCS Complete mobile-bearing implant (LCS) is a widely used total knee replacement (TKR). Recently Norwegian (Gøthesen 2013) and American (Namba 2013) registry data has detected a lower survivorship Read More …