10 Jahre Follow up nach Dekompression und dynamischer Stabilisation bei Spinalstenose und degenerativer Spondylolisthese

10 Jahre Follow up nach Dekompression und dynamischer Stabilisation bei Spinalstenose und degenerativer Spondylolisthese Veresciagina K, Mehrkens A, Mameghani AT, Müller AM, Jeanneret B, Schären S   Fragestellung: Die posteriore Dekompression und Fusion ist ein weit verbreiteter und akzeptierter Eingriff bei degenerativer Spondylolisthese. Die posteriore Stabilisation mit Pedikelschrauben ohne Fusion (sogenannte „dynamische Stabilisation“) bleibt jedoch trotz guter kurz- und mittelfristiger Read More …

Der laterale Bandscheibenvorfall. Prospektive Vergleichsstudie der mikroskopischen versus vollendoskopischen Operationstechnik

Der laterale Bandscheibenvorfall. Prospektive Vergleichsstudie der mikroskopischen versus vollendoskopischen Operationstechnik Komp M, Özdemir S, Merk H, Godolias G, Ruetten S   Fragestellung: Intra- und extraforaminale Bandscheibenvorfälle können technisch eine Herausforderung an den Operateur darstellen. Die mikrochirurgische Technik erbringt gute Resultate, weist aber je nach Lokalisation der Pathologie Nachteile hinsichtlich des Zugangstraumas auf. Die vollendoskopische Operationstechnik ist heute eine Alternative zur Read More …

Vergleich von Blutungsmenge und Operationsdauer bei thorakoskopischen ventralen Spondylodesen

Vergleich von Blutungsmenge und Operationsdauer bei thorakoskopischen ventralen Spondylodesen während der Präparation mit einem monopolaren Elektroskalpell vs. Ultraschallschere – Ergebnisse einer multizentrischen, prospektiv-randomisierten Studie Otto C, Kunter H, Eysel P, Paffrath T, Bouillon B, Schiffer G Fragestellung: Die Nutzung des monopolaren Elektroskalpells ist der Goldstandard der chirurgischen Präparation bei der ventralen thorakoskopischen Spondylodese. Die Präparation mit einer Ultraschallschere könnte trotz Read More …

Die operativen Rekonstruktion der ventralen Brustwirbelsäule mittels Kostotransversektomie

Die operativen Rekonstruktion der ventralen Brustwirbelsäule mittels Kostotransversektomie Hahn P, Oezdemir S, Komp M, Godolias G, Merk H, Ruetten S Fragestellung: Die lasttragenden Anteile der Wirbelsäule können durch verschiedene Pathologien geschädigt werden. Einen wesentlichen Pfeiler stellt die vordere Säule dar, so dass rein dorsale Stabilisierungen häufig nicht ausreichen. Direkte ventrale Operationszugänge (vOP) zur Rekonstruktionen mittels verschiedener Implantate oder Techniken haben Read More …

Chirurgische Stabilisierung von Instabilitäten der unteren HWS bei Halsmarkverletzungen

Chirurgische Stabilisierung von Instabilitäten der unteren HWS bei Halsmarkverletzungen Högel F, Maier D, Bühren V, Vastmans J Fragestellung: Ziel dieser retrospektiven Studie war es Behandlungsstrategien nach Verletzungen der unteren HWS (C3-T1) mit Verletzungen des Halsmarkes (SCI) bezüglich Stabilität, Dysphagierate und Dauer zu untersuchen. Die Hypothese war, dass Stabilisierungen mit Cage und nicht winkelstabiler Platte schneller heilten als mit trikortikalem Knochenspan Read More …

Klinische und radiologische Evaluierung degenerativer Veränderungen der Wirbelsäule

Klinische und radiologische Evaluierung degenerativer Veränderungen der Wirbelsäule mit dorsoventraler Spondylodese nach 2, 5 und 10 Jahren Winkler T, Homagk L, Röhl K, Hofmann GO Fragestellung: In Deutschland werden jährlich etwa 64 Wirbelsäulenverletzungen pro 100.000 Einwohner registriert. Während ein Großteil dieser Verletzungen konservativ behandelt werden kann, sind die operativen Möglichkeiten in den vergangenen Jahren weitaus vielfältiger geworden. In dieser retrospektiven Read More …

Halswirbelsäulenverletzungen im Breitenreitsport

Halswirbelsäulenverletzungen im Breitenreitsport Schröter C, Schulte-Sutum A, Zeckey C, Krettek C, Mommsen P   Fragestellung: Der Breitenreitsport in Deutschland erlebt eine immer größer werdende Beliebtheit. Aufgrund der großen Anzahl aktiver Reitsportler sowie dem Pferd als unberechenbaren Faktor dieser Sportart, wächst das Interesse an reitsportbedingten Verletzungen. Die Halswirbelsäule gilt als vulnerable und fragile Körperregion für Verletzungen im Pferdesport. Die bisherige Datenlage Read More …

Mittelfristige Ergebnisse der zervikalen Osteophytenresektion bei vertebragener Dysphagie

Mittelfristige Ergebnisse der zervikalen Osteophytenresektion bei vertebragener Dysphagie Özdemir S, Hahn P, Komp M, Merk H, Godolias G, Ruetten S Fragestellung: Ausgeprägte ventrale Osteophytenbildung an der HWS kommen in 20-30% des Patientenkollektivs vor. Ein Teil dieser Patienten entwickelt aufgrund zunehmender Oesophaguskompression progrediente Dysphagien. Hauptursachen sind DISH. Die ankylosierende Spondyloarthritis (AS), degenerative, posttraumatische, postoperative oder endokrinologische Genesen sind selten. Ist die Read More …

Prevalence of Degenerative Changes of the Atlanto-Axial Joints

Prevalence of Degenerative Changes of the Atlanto-Axial Joints Betsch M, Blizzard S, Boshears E, Gernhart T, Yoo J   Obbjective: Degeneration of the atlanto-dens and atlanto-axial joints is associated with cervical spine pain and may also be associated with an increased risk of dens fracture. However, there is paucity of literature describing the prevalence of specific degenerative changes in the Read More …

Operative Therapie der Peroneusparese durch ActiGait

Operative Therapie der Peroneusparese durch ActiGait Welle K, Müller M   Fragestellung: Standardtherapie der Fußheberschwäche ist die Fußheberorthese. Nach Apoplex mit einhergehender Hemiparese ist die Orthese aufgrund der muskulären Schwäche der paretischen Seite häufig insuffizient und führt zu unzureichender Verbesserung der Gehleistung. Ziel dieser Studie war zu überprüfen, ob mit Hilfe der Implantation des neuen Peroneusstimulators ActiGait die Patientenzufriedenheit verbessert Read More …