Einfluss der Einheilung der Tuberkula auf das Ergebnis nach Inverser Frakturprothese bei proximaler Humerusfraktur

Einfluss der Einheilung der Tuberkula auf das Ergebnis nach Inverser Frakturprothese bei proximaler Humerusfraktur Reuther F, Joudet T, Kääb M, Kohut G, Proust J, Irlenbusch U Fragestellung: Die Einheilung der Tuberkula ist entscheidend für das klinische und funktionelle Ergebnis nach operativ versorgter proximaler Humerusfraktur mittels Frakturprothese. Das biomechanische Prinzip der Inversen Schulterprothese unterscheidet sich grundlegend von dem der anatomischen (Fraktur-)Prothese. Read More …

Retrospektiver Vergleich der operativen Versorgung mehrfragmentärer proximaler Humerusfrakturen mit Hemi-Schulterendoprothese und inverser Schulter-TEP

Retrospektiver Vergleich der operativen Versorgung mehrfragmentärer proximaler Humerusfrakturen mit Hemi-Schulterendoprothese und inverser Schulter-TEP Petermann M, Pap G Fragestellung: Bei der endoprothetischen Versorgung komplexer proximaler Humerusfrakturen bestehen grundsätzlich die Möglichkeiten der Implantation einer Fraktur-Schulterendoprothese oder einer inversen Schulter-TEP. Bezüglich einer eventuellen Überlegenheit einer der beiden Optionen existieren in der Literatur unterschiedliche Angaben. Methodik: Im Zeitraum von 2008 bis 2011 wurden an Read More …

Komplikationen nach proximaler Humerusnagelung mit dem Targon® PH – Eine Auswertung von 1135 Fällen

Komplikationen nach proximaler Humerusnagelung mit dem Targon® PH – Eine Auswertung von 1135 Fällen Biber R, Curschmann-Horter M, Altintas B, Zirngibl B, Bail HJ Fragestellung: Die proximale Humerusnagelung ist eine weit verbreitete Methode zur Versorgung von Frakturen des Humeruskopfes und -schaftes. Eines der gebräuchlichsten Implantate ist dabei der Targon® PH Nagel der Firma Aesculap, der in einer Kurz- und einer Read More …

Perioperative Komplikationen nach operativer Versorgung von Frakturen des oberen Sprunggelenkes beim älteren Patienten

Perioperative Komplikationen nach operativer Versorgung von Frakturen des oberen Sprunggelenkes beim älteren Patienten Aigner R, Salomia C, Lechler P, Debus F, Schwarting T, Ruchholtz S, Frink M Fragestellung: Frakturen des Os cuboideum (CF) sind seltene Verletzungen des Tarsus. Zielsetzung dieser Studie war die Evaluation klinischer Ergebnisse und Komplikationen nach konservativer und operativer Therapie von CF. Methodik: Über einen 5 Jahreszeitraum Read More …

Klinische Ergebnisse und Komplikationen nach konservativer und operativer Therapie von Frakturen des Os cuboideum

Klinische Ergebnisse und Komplikationen nach konservativer und operativer Therapie von Frakturen des Os cuboideum Coulibaly M, Jones C, Sietsema D, Hoffmann M, Schildhauer TA Fragestellung: Frakturen des Os cuboideum (CF) sind seltene Verletzungen des Tarsus. Zielsetzung dieser Studie war die Evaluation klinischer Ergebnisse und Komplikationen nach konservativer und operativer Therapie von CF. Methodik: Über einen 5 Jahreszeitraum wurde eine retrospektive Read More …

Surgical Management of Talus Fractures: Mid-Term Functional and Radiographic Outcomes

Surgical Management of Talus Fractures: Mid-Term Functional and Radiographic Outcomes Kopp L, Meluzinova P Objective: Aim of this prospective study was to present injury characteristics and to evaluate therapeutic procedures and mid-term functional and radiographic results of the surgical management of talus fractures. Method: In the period from January 1, 2004, to December 31, 2009, a total of 53 patients Read More …

Calcaneal Nail (C-NAIL) – Kalkaneusfrakturen

Calcaneal Nail (C-NAIL) Pompach M, Amlang M, Zilka L, Carda M, Zwipp H Objective: The authors present the first clinical results in treatment of calcaneal fractures using a newly developed calcaneal nail (C-NAIL). In their presentation the authors describe the clinical study, the indication for the minimal-invasive operation and explain in detail the surgical procedure using this new method. Calcaneal Read More …

Mikrozirkulation des gesunden Rückfußes. Eine Probanden-Studie unter dem Blickwinkel des chirurgischen Zugangs bei der Kalkaneusfraktur

Mikrozirkulation des gesunden Rückfußes. Eine Probanden-Studie unter dem Blickwinkel des chirurgischen Zugangs bei der Kalkaneusfraktur Knobe M, Carow JB, Gradl G, Modabber A, Ghassemi A, Sönmez TT, Pape HC Fragestellung: Die Therapie intraartikulärer Kalkaneusfrakturen ist weiterhin in der Diskussion. Trotz Infektionsraten von bis zu 20% stellt die offene Reposition über den ausgedehnten lateralen Zugang den Goldstandard dar. Die Literatur deutet Read More …

Einfluss einer aktiv-kontrollierten Nachbehandlung (ACM) auf das funktionelle postoperative Ergebnis nach Sprunggelenksfrakturen Typ Weber-B und -C

Einfluss einer aktiv-kontrollierten Nachbehandlung (ACM) auf das funktionelle postoperative Ergebnis nach Sprunggelenksfrakturen Typ Weber-B und -C Jansen H, Frey SP, Ataya M, Doht S, Meffert R Fragestellung: Bei den sehr häufigen Sprunggelenksfrakturen vom Typ Weber-B und -C ist oftmals nur eine limitierte Belastung für die ersten 6 postoperativen Wochen möglich, was die funktionelle Nachbehandlung erschwert. Es wurde der mögliche Einfluss Read More …

Validierung von Kriterien zur Beurteilung des Repositionsergebnisses bei Syndesmosenverletzungen mittels intraoperativer 3D-Bildgebung

Validierung von Kriterien zur Beurteilung des Repositionsergebnisses bei Syndesmosenverletzungen mittels intraoperativer 3D-Bildgebung Franke J, Schied J, von Recum J, Wendl K, Grützner PA, Vetter S Fragestellung: Nach Reposition der Fibula in die Incisura tibiofibularis und nachfolgender Stabilisierung mit Stellschraube muss in ca. 25% der Fälle mit einem unzureichenden Repositionsergebnis gerechnet werden. Die konventionelle Durchleuchtung liefert keine zuverlässige Aussage über das Read More …