Operative Therapie der Peroneusparese durch ActiGait

Operative Therapie der Peroneusparese durch ActiGait Welle K, Müller M   Fragestellung: Standardtherapie der Fußheberschwäche ist die Fußheberorthese. Nach Apoplex mit einhergehender Hemiparese ist die Orthese aufgrund der muskulären Schwäche der paretischen Seite häufig insuffizient und führt zu unzureichender Verbesserung der Gehleistung. Ziel dieser Studie war zu überprüfen, ob mit Hilfe der Implantation des neuen Peroneusstimulators ActiGait die Patientenzufriedenheit verbessert Read More …

Heterotope Ossifikationen nach primärer OSG-Prothese, Klassifikation und Analyse

Heterotope Ossifikationen nach primärer OSG-Prothese, Klassifikation und Analyse Springer A, Tsitsilonis S, Landvoigt K, Haas NP, Manegold S   Fragestellung: Die Sprunggelenkendoprothetik hat sich mittlerweile zur Behandlung der OSG-Arthrose bewährt. Im Vergleich zur Hüft- und Knieendoprothetik werden heterotope Ossifikationen (HO) nach OSG-TEP mit einer Inzidenz von ca. 80% vermehrt beschrieben, wobei deren Ursache und klinische Bedeutung bis heute unklar sind. Read More …

Einfluss von gleichzeitig durchgeführter Rückfußosteotomie auf Komplikationsrate, Rehabilitation und Frühergebnisse bei OSG Endoprothese

Einfluss von gleichzeitig durchgeführter Rückfußosteotomie auf Komplikationsrate, Rehabilitation und Frühergebnisse bei OSG Endoprothese Walther M, Volkering C, Kriegelstein S, Altenberger S, Röser A   Fragestellung: Bei Varusarthrose wird die Implantation einer OSG Endoprothese kombiniert mit einer gleichzeitigen Korrektur der Rückfußfehlstellung durch eine Closing wedge Osteotomie des Calcaneus. Ziel der Untersuchung war es, den Einfluss der Rückfusskorrektur auf Komplikationsrate, Rehabilitation und Read More …

Langfristige Einschränkung der Sehnenelastizität und der Gelenkbeweglichkeit nach unilateraler Achillessehnenruptur

Langfristige Einschränkung der Sehnenelastizität und der Gelenkbeweglichkeit nach unilateraler Achillessehnenruptur Manegold S, Agres A, Gehlen T, Tsitsilonis S, Wichlas F, Haas NP, Duda GN   Fragestellung: Nach Band- und Sehnenverletzungen wird die Funktion durch die Ausbildung von Narbengewebe sowie dessen strukturelles Remodelling wiederhergestellt. Im Falle einer Sehnenruptur führen strukturelle Defizite der Muskel-Sehnen-Einheit zu einer verminderten Gelenkfunktion und damit zu einem Read More …

Sport Activity after AMIC-aided Repair of Osteochondral Lesions of the Talus

Sport Activity after AMIC-aided Repair of Osteochondral Lesions of the Talus Wiewiorski M, Barg A, Valderrabano V   Objective: Data regarding sport activity after autologous matrix-induced chondrogenesis (AMIC)-aided repair of osteochondral transplantation of the talus is limited. The aim of this study was to determine whether AMIC-aided osteochondral repair of the talus is a clinically successful treatment and enables patients Read More …

Vergleich von 2-Jahresergebnissen nach Rekonstruktion von Knorpeldefekten am Talus mit autologer membraninduzierter Chondrogenese (AMIC) mit und ohne Innenknöchelosteotomie

Vergleich von 2-Jahresergebnissen nach Rekonstruktion von Knorpeldefekten am Talus mit autologer membraninduzierter Chondrogenese (AMIC) mit und ohne Innenknöchelosteotomie Walther M, Altenberger S, Kriegelstein S, Volkering C, Röser A   Fragestellung: Neuere Versuche zur Rekonstruktion von Knorpeldefekten am Talus zielen auf die Unterstützung der intraartikulären Knorpelzellbildung auf der Basis von Kollagenmembranen. Ziel ist es dabei durch die Deckung der Defektzone durch Read More …

Calcaneusverschiebeosteotomie und FDL-Transfer zur Behandlung der TP – Dysfunktion Stadium II a-b

Calcaneusverschiebeosteotomie und FDL-Transfer zur Behandlung der TP – Dysfunktion Stadium II a-b Arnold H, Weber J   Fragestellung: Im Stadium II nach Johnson und Strom bei schmerzhaftem Erwachsenenplattfuß kann eine gelenkerhaltende operative Therapie zur Korrektur der in den drei Raumebenen häufig unterschiedlich schwer ausgebildeten Deformität durchgeführt werden, wie sie das von Myerson 1996 vorgestellte Konzept der Calcaneusverschiebeosteotomie in Verbindung mit Read More …

Klinischer Benefit und Verbesserung der Aktivitätsklasse durch Rekonstruktion mittels Fixateur externe am Charcot Fuß

Klinischer Benefit und Verbesserung der Aktivitätsklasse durch Rekonstruktion mittels Fixateur externe am Charcot Fuß: 24 Monats Ergebnisse von 292 Fußoperationen Illgner U, Budny T, Karsten I, Osada N, Wetz HH   Fragestellung: Die operative Rekonstruktion von Charcot Füßen stellt weiterhin eine Herausforderung für Operateure dar, und es gibt wenig valid Daten über das Langzeitoutcome nach Operation. Ziel dieser Studie war, Read More …

Die rekonstruktive innere Korrekturarthrodese der Charcot-Arthropathie Eichenholtz II-III im 4,5-Jahres Follow-up

Die rekonstruktive innere Korrekturarthrodese der Charcot-Arthropathie Eichenholtz II-III im 4,5-Jahres Follow-up – hohe Komplikations- und Reoperationszahlen bei mäßiger Amputationsrate Eschler A, Wussow A, Herlyn P, Mittlmeier T, Gradl G   Fragestellung: Die Charcot-Arthropathie ist eine der folgenreichsten Komplikationen im Rahmen eines Diabetes mellitus und führt langfristig zu einer progredienten invalidisierenden Fehlstellung des Mittel- und Rückfußes mit begleitenden Komplikationen und erhöhtem Read More …

Entwicklung und erste Evaluation eines präoperativen interdisziplinären Schulungskonzeptes für Fußchirurgiepatient(inn)en

Entwicklung und erste Evaluation eines präoperativen interdisziplinären Schulungskonzeptes für Fußchirurgiepatient(inn)en: unmittelbare Auswirkung auf Wissenszuwachs, Zufriedenheit und Angst Plaaß C, Jettwkowski K, Kretschmann J, Wurg M, Stukenborg-Colsman C, Schäfer A Fragestellung: Chirurgische Eingriffe an Fuß- und Sprunggelenk nehmen aufgrund des demographischen Wandels und den sich ändernden Lebensgewohnheiten kontinuierlich zu. Häufig besteht postoperativ die Indikation zur Entlastung, wodurch Patient(inn)en mit erheblichen Einschränkungen Read More …